s.Oliver und das frauenverachtende Kinder-T-Shirt

Ich habe diese Woche in einem Kaufhaus ein Kinder-T-Shirt entdeckt, das mir erst einmal ein bisschen die Sprache verschlagen hat.

Seht selbst:

Da wird Kindern eingetrichtert, dass Jungs besser wären als Mädchen. m( Klar könnte man sagen, es sei „nur ein T-Shirt“ und man müsse es ja nicht kaufen. Aber man muss sich mal überlegen, was für ein Geschlechterbild dahinterstehen muss, damit so ein T-Shirt überhaupt entworfen und gedruckt werden und in den Verkauf gelangen kann.

Um es kurz zu machen: Geht’s noch?

Ich habe mich bei S.Oliver darüber beschwert. Falls ihr das auch tun wollt, tut euch keinen Zwang an: s.Oliver-Kontaktformular

Advertisements
3 Kommentare
  1. gingganz sagte:

    Mh.

    Das Spiel mit Clichés gibt es ja in allen Facetten, vielleicht referiert dieses spezielle Shirt auch auf ein Ähnliches, ich meine mich zu erinnern, dass es einen ähnlichen Spruch mit umgekehrten Geschlechterbezeichnungen gegeben hat; fraglich nun, ob a) Kinder damit unreflektiert (?) instrumentalisiert (?) werden und b) ob es nötig ist, Diskurse auch über (unterstellte) Ironie (?) so darzustellen. Für mich stellt sich damit immer die Frage, wie das Shirt auf die Betrachter wirkt. Ich provoziere selbst gerne, stelle das zwar lieber als „jemanden zum Nachdenken bringen“ dar, vermute aber, dass ein paar Aussagen einfach als Provokation denn als Anregung zum Nachdenken verstanden werden. Allerdings bediene ich mich, themenabseits, nicht Geschlechterclichés. Ich weiß nun nicht, für welches Alter das Shirt ist, aber wenn es tatsächlich für „Kinder“ ist, ist es (vermutlich) erstens und zweitens wohl auch nicht für jedes Kind lesbar, außer, es hat einen englischen Sprachhintergrund.

    So frage ich mich nun, ob 1. die Intention des Herstellers denn wirklich Vermittlung eines Geschlechterrollensystems ist, was ich nicht vermute, ob dieser sich 2. der Möglichkeit dessen überhaupt bewusst ist (nun, jetzt ist er es vielleicht aufgrund Deiner Kontaktaufnahme) und ob 3. die Möglichkeit der Außenwirkung riesig ist. Denn, die Menschen, die das lesen und verstehen können, sind meiner Unterstellung nach älter und damit vielleicht fähig, den Witz und Diskurs zu verstehen, der dahintersteht. Damit will ich keine Aussage darüber treffen, ob dieser „unpassend“ oder „passend“ , denn das liegt vermutlich im Auge des Betrachters, auf jeden Fall erkenne ich zwei Dimensionen, nämlich das Nachdenken über die Geschlechterrollen und parallel das Übernehmen einer festen Geschlechterrolle bei Unverständnis oder, der gleichen Dimension zugeordnet, das Echauffieren über dieses Motiv mit seiner Aussage.

    Nach meiner Erfahrung ist es inzwischen eine Mode geworden, provokante Sprüche in immer größerer Zahl und Variation auf Shirts zu drucken, gerade bei größeren Konzernen, da damit bei jungen Menschen wohl aufgrund des Referierens auf milieuspezifische Insider o.Ä. sowie der Selbstdarstellungsmöglichkeit natürlich die Umsatzzahlen (meiner Denke nach) ansteigen. Ich selbst nutze, wie gesagt, meine Kleidung auch teilweise gerne dazu, Text unters Sichtvolk zu bringen und nehme, um mich zu rechtfertigen, an, dass das auch mit fruchtet… Aber natürlich tut es das nicht überall.

    Bleibt die Frage, ob es Sinn macht, so etwas zu verbieten, oder ob es nicht auch positive Folgen hat, indem ein Diskurs weiter besteht. Habe leider keine Daten bezüglich T-Shirt-Botschaften und deren Rezeption, wäre aber interessant, was andere Menschen des großen weiten Webs dazu sagen, vielleicht gerade Menschen, die sich solche Sprüche als negativ betrachten – dieser hier ist meiner Meinung nach sogar noch ein Gemäßigter.

    So habe ich denn mehr Fragen als Antworten und ansonsten nur Vermutungen, kann die Erregung nachvollziehen, sie jedoch in diesem Maße nicht teilen.

    Gingganz Zufällig, 28.01.2012

  2. evee sagte:

    kleinkarriert und feministisch oder doch ernstzunehmende Auseinandersetzung mit bewegenden Problemen der Gesellschaft? – Bin da nicht ganz sicher, was ich eher von dem Artikel denken soll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s