Aktuelle Plakatkampagne der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Habt ihr schon mal von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes gehört? Nein? Hatte ich auch nicht, bis mir vor ein paar Tagen an einem Bahnhof ein Plakat auffiel. Auf dem Plakat waren viele kleine Holzschubladen zu sehen, einige davon beschriftet mit Kategorien wie „Frau“, „Mann“, „Trans“, „intersexuell“. Auf dem Plakat selbst stand: „Kein Mensch passt in eine Schublade! Werden Sie aufgrund Ihres Geschlechts diskriminiert? Lassen Sie sich beraten“

Das Plakat ist Teil der aktuellen Kampagne der Antidiskriminierungstelle des Bundes. Außer „Geschlecht“ gibt es noch fünf weitere Versionen davon: Alter, Behinderung, ethische Herkunft, Religion oder Weltanschauung und sexuelle Identität. Gut gelungen!

Ansehen kann man sich die Plakate übrigens auch hier: Klick

Advertisements
3 Kommentare
  1. Leeser sagte:

    Im Prinzip ja nicht schlecht… aber die Kampagne ist unvollständig ohne das Plakat zum Schutz von Künstlern vor Diskriminierung! http://flic.kr/p/aVMSgV

    • Hat nur überhaupt nichts mit dem Thema dieses Blogs zu tun. ;) Ich finde das auch nicht so unterstützenswert. Es ist nun mal nicht okay, fremdes Eigentum anzumalen, ob das nun Kunst ist oder nicht. Aber ich lasse es trotzdem mal stehen, wenn du das schon so schön verbreitest hier.

  2. Leseer sagte:

    das ist i.A. keine Diskriminierung, sondern eine Verfolgung von Sachbeschädigung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s